Pötting u. Persing.

Teljes szövegű keresés

Pötting u. Persing.
Wappen: Von R. geviertet; 1 u. 4 zwei schräg ins Kreuz gelegte g. Nägel beiderseits begleitet v. einem in zwei Teile gebrochenen g. Hufeisen; 2 u. 3 ein aufspringender w. Windhund mit g. Halsbande. – Zwei Helme. I. Zwischen offenem r. Fluge das Hufeisen mit d. Nägeln. – Decken: rg. – II. Der Wind, d. Kopf besteckt mit einer mit drei r.w.r. (w.r.w.) Straussenfedern besteckten g. Blätterkrone. – Decken: rs.
Altadeliges österreichisches Geschlecht, nach Andern, bayerischen Ursprunges.
Wolfgang Pötting, erscheint 1019 am Turnier zu Trier.
Meinhard v. Pötting, tritt 1332 urkundlich auf.
RGrafenstand, d. d. 20. Oktober 1637.
Joh. Sebast. RGraf V. Pötting, Hofkammerrath, k. k. geh. Rath und Kämmerer († 16 Aug. 1687) war eine Zeit hindurch, k bevollm. Comissarius in Ungarn.
Ungar. Indigenat d. d. 1681 – Gesetz Art. 82 – für Johann Sebastian Pötting.
Blühen in Oesterreich.
(Gritzner M., Grafenalbum. – Herlad. geneal, Zeitsch. nach d. Mscrptn von F. K Wissgrill).

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT