Rudnay v. Rudna u. Dívék-Ujfalu.

Teljes szövegű keresés

Rudnay v. Rudna u. Dívék-Ujfalu.
Wappen: In B. neben und vor einem aus gr. Boden sich erhebenden belaubten Baume schreitend welcher v. einem sechsstraligen g. Sterne und v. einer s. Mondessichel überhöht erscheint, ein n. Bär. – Kleinod: Der Bär wachsend. – Decken: bg. – rs.
Gemeinsam mit den Bacskády, Besznák, Bossányi, Csermendy, Dívéky, Jókóthy, Majthényi, Motesiczky, Rudnyánszky, Ujfalussy u. Zsámbokréthy (eine Linie), vom Genus Divék abstammendes, uradeliges u. vornehmes Geschlecht, welchem der Fürst-Primas v. Ungarn, Alexander v. Rudnay entstammte der geb. Nyitra-Szentkeveszt, 4. Oktb. 1760, die Basilika v. Gran erbaute und am 13. Sptb. 1831 verstarb.
Das vorstehende Geschlecht war noch vor kurzer Zeit (oder aber ist noch gegenwärtig) begütert, in d. Ctten v. Neutra u. Pesth. – Vergl. Auch den Artikel „Rudnyánszky” in diesem Werke.
(N. J. IX. 794 – 797). – Csergheö Fr., Tab. Gen. Nob. Hung. Fam. Cent. I. 425 – 427. Mscr. im Nat.-Mus. BPesth).

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT