2. Mose 37

Full text search

2. Mose 37
2. Mose 37.1
Und Bezalel machte die Lade aus Akazienholz, zwei und eine halbe Elle lang, anderthalb Ellen breit und ebenso hoch,
2. Mose 37.2
und überzog sie mit feinem Golde innen und außen und machte ihr einen goldenen Kranz ringsherum.
2. Mose 37.3
Und er goß vier goldene Ringe für ihre vier Ecken, für jede Seite zwei,
2. Mose 37.4
und machte Stangen aus Akazienholz und überzog sie mit Gold
2. Mose 37.5
und tat sie in die Ringe an den Seiten der Lade, so daß man sie tragen konnte.
2. Mose 37.6
Und er machte den Gnadenthron aus feinem Golde, zwei und eine halbe Elle lang und anderthalb Ellen breit,
2. Mose 37.7
und zwei Cherubim aus getriebenem Golde an die beiden Enden des Gnadenthrones,
2. Mose 37.8
einen Cherub an diesem, den andern an jenem Ende.
2. Mose 37.9
Und die Cherubim breiteten ihre Flügel nach oben aus und bedeckten damit den Gnadenthron, und sie standen Antlitz gegen Antlitz und sahen auf den Gnadenthron.
2. Mose 37.10
Und er machte den Tisch aus Akazienholz, zwei Ellen lang, eine Elle breit und anderthalb Ellen hoch,
2. Mose 37.11
und überzog ihn mit feinem Golde und machte ihm einen goldenen Kranz ringsherum
2. Mose 37.12
und machte ihm eine Leiste ringsherum, eine Handbreit hoch, und einen goldenen Kranz um die Leiste.
2. Mose 37.13
Und er goß für ihn vier goldene Ringe und befestigte sie an den vier Ecken an seinen vier Füßen,
2. Mose 37.14
dicht unter der Leiste, daß man die Stangen hineintun und den Tisch tragen könnte.
2. Mose 37.15
Und er machte die Stangen aus Akazienholz und überzog sie mit Gold, daß man den Tisch damit trüge.
2. Mose 37.16
Und er machte auch aus feinem Golde das Gerät für den Tisch: Schüsseln und Schalen, Kannen und Becher, in denen man das Trankopfer darbringen sollte.
2. Mose 37.17
Und er machte den Leuchter aus feinem, getriebenem Golde. Daran waren der Fuß und der Schaft, Kelche und Knäufe und Blumen.
2. Mose 37.18
Sechs Arme gingen von seinen Seiten aus, nach jeder Seite drei Arme.
2. Mose 37.19
Drei Kelche waren an jedem Arm mit Knäufen und Blumen.
2. Mose 37.20
An dem Leuchter aber waren vier Kelche mit Knäufen und Blumen,
2. Mose 37.21
je ein Knauf unter zwei von den sechs Armen, die von ihm ausgingen.
2. Mose 37.22
Und die Knäufe und Arme waren aus einem Stück mit ihm, und alles war aus getriebenem, feinem Gold.
2. Mose 37.23
Und er machte die sieben Lampen mit ihren Lichtscheren und Löschnäpfen aus feinem Gold.
2. Mose 37.24
Aus einem Zentner feinen Goldes machte er ihn und all sein Gerät.
2. Mose 37.25
Er machte auch den Räucheraltar aus Akazienholz, eine Elle lang und ebenso breit, viereckig, und zwei Ellen hoch mit seinen Hörnern
2. Mose 37.26
und überzog ihn mit feinem Golde, seine Platte und seine Wände ringsherum und seine Hörner, und machte ihm einen Kranz ringsherum von Gold
2. Mose 37.27
und zwei goldene Ringe unter dem Kranz zu beiden Seiten, daß man Stangen hineintäte und ihn damit trüge.
2. Mose 37.28
Und die Stangen machte er aus Akazienholz und überzog sie mit Gold.
2. Mose 37.29
Und er machte das heilige Salböl und das Räucherwerk aus reiner Spezerei nach der Kunst des Salbenbereiters.

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT