Stvrtnik.

Teljes szövegű keresés

Stvrtnik.
Wappen: In von G und B. geviertetem Schilde – die Kreuzung belegt mit einem g. Leopardenkopfe – 1.) ein mit einer einw. gek.Eule besteckter, hoher. spitzer, w. Fels; 2.) auf gr. Boden eine Festung mit einem türk. Wartthurme auf dessen spitz zulaufenden r. Dache, eine mit d. Hörnern nach aufwärts strebende s. Mondessichel; 3.) Drei (1, 2) w. Lilien; 4.) ein doppelschwänziger r. Löwe, zwischen d. Vorderpranken eine brennende Bombe haltend. – Kleinod: Der Löwe wachsend. – Decken: rg. – bs.
Oesterreichisches Adelsgeschlecht.
Freiherrenstand, v. Kaiser Franz I., d. d. 4. Aug. 1814 für August (I.) Stvrtnik, k. . Generalmajor und Artillerie-Brigadier, als Ritter des Marien-Theresien-Ordens.
Ungar. Indigenat, d. d. 1836 – Gesetz-Art. 47 – für den Vorstehenden.
Er war geboren zu Wittingen in böhmen. 1755 und starb als k. k. Feldmarschallieutenant und Militär-Commandant in Ofen. in dieser Stadt, am 24. Oktober 1841.
August I. Freiherr v. Stvrtnik, war vermält mit Katharina Freiin v. Häering. u. pflanzte sein Geschlecht bis auf die Gegenwart fort.
(Wurzbach Const. Dr. v., Biogr. Lex. ec.).

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT