Orosz, III. Balásfalva.

Teljes szövegű keresés

Orosz, III. Balásfalva.
Wappen: In von R. und B. gespaltenem Schilde vorne drei w. Balken (auch vier w. Wellenbalken) überlegt mit einem aus g. Blätterkrone (auch aus gr. Dreiberge) ragenden w. Patriarchenkreuze, hinten auf g. Blätterkrone (auch aus einem gr. Dreiberge wachsend), zwischen zwei schräglinksgerichteten, sechsstrahligen g. Sternen aufspingend, ein w. Einhorn. – Kleinod: Zwischen offenem, je mit einem g. Sterne belegten Fluge, das Einhorn wachsend. – Decken: bg. – rs. – Schildhalter: Je ein gebarnischter Mann mit Eisenhelm sammt drei r. Straussenfedern, in d. Ledigen eine Hellebarde (Lanze) haltend.
Aelteres Pressburger Adelsgeschlecht, von Balásfalva (Balásfa) im genannten Ctte das Prädikat herleitend.
Adelsbrief (erneuerter), v. König Mathias II., d. d. 1608 für Stefan Orosz.
Der vorstehende Stefan, erhielt in Ansehung seiner Verdienste, welche sich derselbe 1661 bei Párkány gegen d. Türken erworben, v. König Leopold I., eine Donation auf Balás-Éthe (Balásfalva).
Paul Orosz v. Balásfalva, starb als tit. Bischof, i. J. 1756 u. haben sich mehrere Mitglieder des vorstehenden Geschlechtes, als Offiziere, Comitatsbeamte etc., hervorgethan.
(Sphragidiothek der k. k. herald. Gsellsch. Wien. – N. J. VIII. 273–275).

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT