Ps 101

Teljes szövegű keresés

Ps 101
Ps 101.1
EIN PSALM DAVIDS.
Von Gnade und Recht will ich singen und dir, HERR, Lob sagen.
Ps 101.2
Ich handle umsichtig und redlich, daß du mögest zu mir kommen; ich wandle mit redlichem Herzen in meinem Hause.
Ps 101.3
* Ich nehme mir keine böse Sache vor; ich hasse den Übertreter und lasse ihn nicht bei mir bleiben.
Ps 101.4
Ein falsches Herz muß von mir weichen. Den Bösen kann ich nicht leiden.
Ps 101.5
Wer seinen Nächsten heimlich verleumdet, den bring ich zum Schweigen. Ich mag den nicht, der stolze Gebärde und hoffärtige Art hat.
Ps 101.6
Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande, daß sie bei mir wohnen; * ich habe gerne fromme Diener.
Ps 101.7
Falsche Leute dürfen in meinem Hause nicht bleiben, die Lügner gedeihen nicht bei mir.
Ps 101.8
Jeden Morgen bring ich zum Schweigen alle Gottlosen im Lande, * daß ich alle Übeltäter ausrotte aus der Stadt des HERRN.

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT