1. Chr 20

Teljes szövegű keresés

1. Chr 20
1. Chr 20.1
Und als das Jahr um war, zur Zeit, wenn die Könige ausziehen, führte Joab die Heeresmacht aus und verwüstete das Land der Ammoniter und kam und belagerte Rabba. David aber blieb in Jerusalem. Und Joab schlug Rabba und zerstörte es.
1. Chr 20.2
Und David nahm ihrem König die Krone vom Haupt - und es fand sich, daß sie einen Zentner Gold wog und an ihr ein Edelstein war -, und sie wurde auf Davids Haupt gesetzt. Auch führte er aus der Stadt sehr viel Beute weg.
1. Chr 20.3
Aber das Volk darin führte er heraus und ließ sie mit Sägen und eisernen Hacken und Äxten Frondienste leisten. So tat David mit allen Städten der Ammoniter. Und David zog samt dem Kriegsvolk wieder nach Jerusalem.
1. Chr 20.4
Danach erhob sich ein Krieg bei Geser mit den Philistern. Damals erschlug * Sibechai, der Huschatiter, den Saf, der vom Geschlecht der Riesen war, und sie wurden gedemütigt.
1. Chr 20.5
Und es erhob sich noch ein Krieg mit den Philistern. Da erschlug Elhanan, der Sohn Jaîrs, den Lachmi, den Bruder Goliats, den Gatiter, dessen Spießschaft wie ein Weberbaum war.
1. Chr 20.6
Abermals erhob sich ein Krieg bei Gat. Da war ein großer Mann, der hatte je sechs Finger und sechs Zehen, die machen zusammen vierundzwanzig, und auch er war vom Geschlecht der Riesen.
1. Chr 20.7
Der * sprach Israel hohn, aber Jonatan, der Sohn Schammas, der ein Bruder Davids war, erschlug ihn.
1. Chr 20.8
Diese stammten vom Geschlecht der Riesen in Gat und fielen durch die Hand Davids und seiner Kriegsleute.

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT